Gaming Laptop: Spiele-Notebook im Fakten Check!

Was muss der Gaming Laptop können? Wo kann ein Notebook für Spiele erworben werden? Welche Besonderheiten sind beim tragbaren PC zu beachten? Dieser Ratgeber beschäftigt sich mit den Fragen und versucht diese möglichst ausführlich zu beantworten. Die Anforderungen der Gamer stehen dabei im Mittelpunkt.

Grundsatzfragen stellen sich auch beim tragbaren PC Fragen zur Ausstattung: Intel oder AMD? Nvidia (derzeit insbesondere die Geforce GTX Serie) oder ATI? Weiterhin sollten sich Käufer Gedanken über die Größe in Zoll machen. Diese wird kleiner ausfallen, als beim herkömmlichen Desktop-Computer. Nachfolgend werden Gaming Laptops vorgestellt. Weiterhin wird auf Vorteile und Nachteile der Notebooks eingegangen.

Gaming Laptop – Diese Produkte haben sich bewährt!

Innerhalb eines Gaming Notebooks ist Hardware verbaut. Diese veraltet mit der Zeit. Dieser Aspekt ist beim Kauf zu berücksichtigen. Für die nachfolgende Vorstellung ist dies etwas problematisch. Die dargelegten Produkte sollen regelmäßig aktualisiert werden. Da dies nicht tagesaktuell möglich ist, muss der Interessent die Angaben unbedingt mit den Shop-Informationen vergleichen. Denn Verkäufer können auch nur bestimmte Komponenten austauschen. Zukünftig wird noch eine gesonderte Seite mit „aktuellen Angeboten“ eingefügt werden, welche weitere Produkte ausliefert.

Die letzte Aktualisierung dieser Tabellen fand im April 2016 statt. Die Sortierung erfolgt nach Preiskategorien.

Über 3.000 Euro:

Acer Predator 17 Ultra HD IPS Notebook
  • 17,3 Zoll
  • Intel Core i7 – 6700HQ
  • 64 GB DDR4-RAM
  • 512 GB SSD + 2 TB HDD
  • NVIDIA GeForce GTX 980M
  • Windows 10 Home
  • Full HD IPS Acer Comfy View Non-Glare Display
  • 5,5 Stunden Akkulaufzeit (Lithium Ionen)
  • 1,3 Megapixel Webcam
  • Micro HDMI-Schnittstelle
  • Bildschirmauflösung: 3.840 x 2.160 Pixel
  • Bis zu vier integrierte Lautsprecher und zwei Subwoofer
  • Dynamisches Design
  • Laut Herstellerangaben für High End Gaming geeignet
Gaming-Laptop-Acer-Predator

Jetzt Informieren

 

Über 2.500 Euro:

MSI GT72S-6QEG16SR421BW
  • 17,3 Zoll
  • Intel Core i7 -6820HK (Skylake)
  • 16GB GDDR5 VRAM und G-Sync (DDR 4 Arbeitsspeicher)
  • 1 TB HDD
  • 156GB SSD
  • NVIDIA Geforce GTX 980M
  • Win 10 Home
  • Zwei freie SATA Slots
  • Bildschirmauflösung: 1.920 x 1080 Pixel
  • Prozessor auf bis zu 4 GHz übertaktbar
  • Super RAID 4 (PCI-Express-NVMe-SSDs)
  • Cooler Boost 3 Dual Fan Kühlung
  • Mehrfarbig beleuchtete Tastatur von SteelSeries
  • USB 3.1 Port
  • High-End Soundsystem
  • Anti Reflection Wide-View Display mit Full HD
Gaming-Notebook-MSI-GT72S

Jetzt Informieren

 

Über 2.000 Euro

Acer Pred. 17 Full HD IPS Notebook
  • 17,3 Zoll
  • Full HD IPS Panel
  • Intel Core i7 Prozessor (6700HQ)
  • 16 GB DDR4 RAM
  • 256GB SSD
  • 1 TB HDD
  • NVIDIA GeForce GTX 970M
  • Windows 10 Home Edition
  • Acer Comfy View Non-Glare Display
  • 1,3 Megapixel Webcam
  • Akkulaufzeit: 5,5 Stunden (8 Zellen Lithium-Ionen)
  • Bildpunkte: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Als hochwertiger Gaming PC beschrieben
  • Dynamisches Design
  • Tastaturbeleuchtung
Gamer-Laptop-Acer-Predator

Jetzt Informieren

 

Über 1.500 Euro

MSI GT72-6QDG16H11
  • 17,3 Zoll
  • Intel Core i7 Prozessor 6700HQ Skylake
  • 16GB DDR4 RAM
  • 1TB HDD
  • 128GB SDD
  • NVIDIA Geforce GTX 970M
  • Windows 10 Home
  • 6 MB Intel Smart-Cache
  • 1.920 x 1.080 Bildpunkte
  • 6 USB 3.0 Schnittstellen
  • Durchschnittliche Batterielaufzeit: 16 Stunden
  • Leiser Cooler Boost 3 Kühlung
  • SteelSeries Keyboard (beleuchtet)
  • Dynaudio High End Sound
  • ESS SABRE Audio-Dac
  • Full HD Auflösung
Gamer-Notebook-MSI-GT72

Jetzt Informieren

 

Über 1.200 Euro

Medion Erazer X7841 MD99686
  • 17,3 Zoll Gaming Notebook
  • Intel Core i5 6300HQ
  • Full-HD
  • 8GB DDR4 RAM
  • 1TB HDD
  • 128GB SDD
  • NVIDIA GeForce GTX 970M
  • Windows 10
  • IPS-Display
  • Entspiegeltes Display
  • Rubberized Design für guten Grip (gummierte Oberfläche)
  • Hintergrundbeleuchtete Tastatur
  • ONKYO Lautsprecher (Creative Blaster X-Fi MB 5 Software)
  • USB 3.1
Spiele-Laptop-Medion-Erazer

Jetzt Informieren

 

Über 900 Euro

Asus ROG GL752VW-T4091T
  • 17,3 Zoll
  • Full HD: 1920×1080
  • Intel Core i7 6700HQ
  • 8GB RAM
  • 1TB HDD
  • 128GB SDD
  • Nvidia GTX 960M
  • Windows Zehn
  • Bluetooth
  • Seitenverhältnis 16:9
  • Lithium-Akku: 48 Wattstunden
  • Display entspiegelt
  • LED Backlight
  • Card Reader
  • HDMI + USB 3.1
  • Markierte WASD-Keys
  • Flexibel nachrüstbar
Tragbarer-Spielecomputer-Asus-ROG

Jetzt Informieren

 

Über 700 Euro

Acer Aspire V 15 (V5-591G-75GP)
  • 15,6 Zoll
  • Full HD
  • Intel Core i7-6700HQ Skylake
  • 8GB DDR4-RAM
  • 256 GB SSD
  • NVIDIA GeForce GTX 950M
  • Windows 10
  • FHD TFT-Fisplay
  • 1,3 Megapixel HD Webcam
  • 7 Stunden Akkulaufzeit
  • Acer-Nano-Imprint-Strukturierung
  • Beleuchtetes Chiclet-Keyboard mit Präzisions-Touchpad
  • Mattes ComfyView Display
  • ColorBlast
Acer-Aspire-Notebook

Jetzt Informieren

 

Über 500 Euro

Asus Gaming Notebook F555LG
  • 15,6 Zoll HD
  • Intel Core i5 5200U
  • 8GB RAM DDR3-RAM
  • HD-Webcam
  • GB S-ATA HDD
  • NVIDIA GeForce 940M 2GB VRAM
  • Windows 10 Professional
  • HDMI, Kopfhöreranschluss, Mikrofon, USB 3.0 und RJ-45
  • Leise gekühlt
  • GDATA Internet Security vorinstalliert
  • Win10 Prof. 64-bit
  • Bildschirmauflösung: 1.366 x 768
  • Li-Ionen Akku mit 4,5 Stunden Laufzeit
  • DVD-Brenner
Asus-Notebook

Jetzt Informieren

 

Beim Kauf eines Gaming Laptop ist es wichtig, dass die Systemanforderungen der Spiele zu den ausgewählten Bauteilen passen, diese bestenfalls sogar überbieten. Denn nur so können volle Details und zukünftige Games ebenfalls ausgeführt werden.

Die hier vorgestellten Geräte sind eine Auswahl aus dem Amazon-Shop. Da die einzelnen Elemente von den Anbietern ausgetauscht werden können, ist der Kunde auch selber zur Kontrolle verpflichtet. Bei einem begrenzten Budget gibt es zudem nicht „den Gaming Laptop für alle Computerspiele“. Daher sind die vorgestellten Modelle als unverbindliche Empfehlung zu verstehen. Es verstehe sich von selbst, dass diese nicht alle persönlich getestet werden konnten. Die Aufnahme ist nach den Kriterien Hardware, Kundenbewertung, Preis, Aktualität und Leistung zusammengestellt worden.

Diese Shops und Marken bieten den Gaming Laptop an

An dieser Stelle wird absichtlich zwischen den Anbietern bei Amazon und diversen Marken im Internet unterschieden. Aktualität ist hier ein Thema, weshalb an dieser Stelle keine Beispielprodukte aufgeführt werden. Über die nachfolgende Aufführung sollte eine große Anzahl an tragbaren Computern fürs Gaming vorgefunden werden.

Marken + Händler bei Amazon Beschreibung
Acer Der namhafte Hersteller bietet Produkte, die auch von der Preisklasse als Gaming Laptop definiert werden können. Käufer bewerten die Produkte überwiegend gut bis hervorragend.
ASUS Computer Ein weiterer großer Name und erneut sind die Sterne-Bewertungen positiv. Unterschiedliche Preisklassen werden geboten. Bei den Prozessoren wird auf Intel gesetzt. Unterschiedliche Display-Größen befinden sich im Angebot.
Dell Diese Firma steht seit jeher für Qualität. Die Kosten sind entsprechend hoch. Bewertungen wurden nur wenige hinterlassen. Teilweise werden in Verbindung mit Alienware Systeme geboten.
Gigabyte Es befinden sich einige Rechner im Angebot. Die Konfigurationen können sich sehen lassen. Käufer haben sich bislang kaum zu Wort gemeldet. Die Bildschirme werden in den Größen 15,6 und 17,3 Zoll offeriert.
Hawlett-Packard Auch hier werden lieber wenig gute Angebote vorgestellt, als den potentiellen Kunden mit einer Vielfalt an Systemen zu verwirren. Zumindest zwei Käufer haben sich ausführlich geäußert und ihre Erfahrungen geschildert.
Kiebel Der Spieler kann hier zwischen unterschiedlichen Konfigurationen wählen. Umfassende Informationen werden in der Beschreibung geboten. Die wichtigen Bestandteile scheinen qualitativ hochwertig besetzt. Dies schlägt sich natürlich im Preis wieder.
Lenovo Ebenfalls eine bekannte Marke, die eine Vielzahl von PCs feilbietet. Allerdings sind die meisten zu günstig, um wirklich als Gaming Notebook durchzugehen. Die Kundenmeinungen gehen stark auseinander.
Medion Auch die „Aldi-Marke“ ist auf Amazon vertreten. Wenige Systeme fallen in den Gaming-Sektor. Preislich ist eine gewisse Spannbreite zu beachten. Die Zusammensetzungen sind für Spiele gewählt, aber nicht perfektioniert.
MSI Nur wenige Anbieter verfügen über eine derart immense Auswahl. Die Beurteilungen der Kunden schwanken je nach Gerät. Auch die Ausgaben und die Hardware variieren. Der Hersteller offeriert für zahlreiche Zielgruppen tragbare Gaming-Computer.
One Hier werden ausschließlich Gamingcomputer vorgezeigt. Diese beginnen preislich im vierstelligen Bereich, scheinen von der Zusammenstellung der Bauteile dabei aber durchaus qualitativ besetzt zu sein.
Toshiba Eine geringe Auswahl beim Online-Händler, aber immerhin ein interessantes System wird geboten.
XMG Es ist eine große Auswahl im Sektor Gaming Laptop vorhanden. Begriffe wie „Pro“, „Ultimate“ und „Advanced“ sollen für eine Einteilung sorgen, welche aber auch von der Preisgestaltung vorgenommen wird.

Wer sich für einen dieser Händler entscheidet und auf ein Fertigsystem zurückgreift, der muss darauf achten, ob ein Betriebssystem mitgeliefert wird. Ansonsten wird vielleicht eine weitere Anschaffung notwendig.

Weiterhin haben sich diverse Anbieter mit der Herstellung von Computern oder sogar Notebooks hervorgetan. Kompetente Fachhändler, mit fabelhaftem Ruf, werden nachfolgend aufgeführt. Diese Liste ist natürlich nicht abschließend.

Gaming Laptop: Vorteile und Argumente für den Kauf

Heute ist es Alltag, dass Grafik-Monster, wie Skyrim und Co, auf den tragbaren Computern funktionieren. Demzufolge gibt es gute Argumente sich für einen Gaming Laptop und gegen den klassischen, positionsgebundenen PC zu entscheiden.

  • Mobilität: Der geneigte Spieler freut sich über die Flexibilität seinem Hobby überall nachgehen zu können. Ob im Wohnzimmer, Schlafzimmer, in einem Warteraum oder bei Freunden, der Gaming Laptop ist überall dabei. Allerdings muss der erste Vorzug eingeschränkt werden. Denn die Notebooks zum Spielen bringen mit drei bis vier Kilogramm mehr auf die Waage, als das klassische Ultrabook oder Netbook.
  • Kompaktheit: Durch die geringe Größe kann der Minicomputer überall im Haus verstaut werden. Auf dem Schreibtisch macht er eine gute Figur, aber auch auf dem Schoß vor dem Fernseher findet das Produkt Verwendung. Auf Reisen ist der Spiele-PC natürlich ebenfalls an Bord. Dies wäre beim herkömmlichen Computer undenkbar.
  • Energiesparend: Der Laptop ist in seiner eigentlichen Funktion für unterwegs konzipiert. Daher achten Hersteller auf einen möglichst geringen Stromverbrauch. Der Bedarf an Energie ist geringer, als bei einem Desktop-PC.
  • Ohne Kabelsalat: Im Hobby-Zimmer fällt der Personal Computer zumeist wegen seiner vielen Kabel negativ auf. Beim Gaming Laptop muss nur gelegentlich das Stromkabel angeschlossen werden, um den Akku mit der notwendigen Leistung zu versorgen. Tastatur ist an Bord, die Maussteuerung kann von einem Pad aus übernommen werden. Beide Produkte können über USB-Slots aber auch separat angeschlossen werden.
  • Multitasking: Das Notebook eignet sich perfekt als Zweitbeschäftigung. Wenn der Fernseher läuft, wie oft wird Werbung eingeblendet? Diese Lücken können mit Spielen, aber auch mit dem Surfen im Internet, dem Online-Shopping oder dem Besuch von Foren sinnig gefüllt werden.
  • Bildschirm: Dieser ist bereits an Bord. Wo der Laptop teurer ist als ein Computer mit ähnlicher Konfiguration, da muss ihm immerhin zugutegehalten werden, dass das Display beim Kaufpreis enthalten ist.

Die Liste der Vorteile ist im Vergleich zur nachfolgenden Rubrik, den Nachteilen, eher gering. Gaming ist ein spezielles Hobby. Die Peripherie benötigt Platz und damit bietet sich ein Stand-Modell an.

Notebook zum Spielen: Nachteile auf einem Blick

Wer nicht auf die Mobilität angewiesen ist und daheim den Platz für einen Desktop-PC hat, der muss die Entscheidung pro Notebook überdenken. Die folgenden Nachteile führen eindrucksvoll vor Augen, wo die Schwachstellen beim Gaming liegen.

  • Aufrüsten: Der Laptop ist kompakt gebaut. Wo der Heimanwender beim PC selber handanlegen kann, ist das Aufrüsten bei der tragbaren Variante schwierig. Ist die Hardware überholt, wäre demzufolge eine Neuanschaffung notwendig.
  • Anschlüsse: Auch hier wird die kompakte Bauweise, welche auch seine Vorzüge bietet, zum Nachteil. Die Anzahl der Anschlüsse, sei es USB oder Bluetooth, ist begrenzt. Wer bisweilen mit USB-Sticks arbeitet, eine Maus und Keyboard und vielleicht in der Heimanwendung noch einen Drucker oder Scanner anschließen möchte, der stößt hier schnell an eine Grenze.
  • Akku Laufzeit: Der Gaming Laptop ist zum Spielen gedacht. Wo das Office Notebook mit einer inzwischen beachtlichen Versorgungsdauer auftrumpfen kann, ist der tragbare Spiele-PC eine andere Hausnummer. Grafik- oder Prozessintensive Titel saugen den Akku wesentlich schneller leer als das Surfen im Internet oder die klassische Büroanwendung. Beim Gaming ist der Strom zumeist nach zwei bis vier Stunden aufgebraucht.
  • Kosten: Die Ausgaben für den Laptop sind vergleichsweise hoch. Es kann davon ausgegangen werden, dass ein Desktop-PC mit ähnlicher Konfiguration nur die Hälfte kosten würde. Wer ein kompetentes Notebook zum Spielen benötigt, der muss entsprechend tiefer in die Tasche greifen.
  • Leistungsfähigkeit: Hier spielt der Platzmangel mit hinein. High-End Geräte kommen bisweilen schon mit zwei Grafikkarten daher. Die Top-Produkte sind hierbei mit einem Lüfter ausgestattet. Dieser Platz fehlt in einem Laptop-Gehäuse. Immerhin müssen auch Festplatten, Akku, RAM und vielleicht ein Core Prozessor eingebaut werden. Zum schnelleren Starten empfiehlt sich eine SSD.
  • Gewicht: Im vorherigen Argument wurden ein Teil der notwendigen oder möglichen Bauteile aufgeführt. Für Bürotätigkeiten wird weniger an Leistung benötigt. Ein Vorzug des Gaming Notebooks ist die Tragbarkeit. Dennoch kann ein wertiges Produkt gut und gerne mal 5 Kilogramm wiegen. Diese Schwere macht sich beim Tragen durchaus bemerkbar.
  • Display: Der Vorzug, dass es im Preis enthalten ist, muss hier relativiert werden. Denn die Bildschirmdiagonale beträgt oftmals nur 15,6 oder immerhin 17,3 Zoll. Dieser Durchmesser ist im Vergleich zu den heutigen Computerbildschirmen, welche meist in 24 oder 27 Zoll gekauft werden, sehr bescheiden.

Beim Gaming Notebook ist es wichtig, dass es keinen Flaschenhals gibt. Dies bedeutet, dass eine Komponente nicht als Engpass dient und damit das gesamte System ausbremst. Dies ist häufig bei der Grafikkarte der Fall. Hier wird, wegen der Platzeinsparung, oftmals auf eine On-Board-Lösung gesetzt. Was vielfach ebenfalls vergessen wird, ist die Qualität des Displays. Spielen macht nur halb so viel Spaß, wenn die Darstellung nicht dem gewohnten Standard entspricht.

Angebote unter dem Namen „Gaming Laptop“ müssen zudem immer hinterfragt werden. Es darf kein Notebook auf Verdacht gekauft werden, nur weil er angeblich für Spiele geeignet ist. Hier muss die verbaute Hardware mit den Anforderungen der gewünschten Games abgeglichen werden. Ob das Produkt den eigenen Wünschen entspricht wird sich dann herausstellen.

Fazt: Gaming Laptops – ein zweifelhaftes Vergnügen?

Eine eindeutige Antwort auf die Frage, ob ein tragbarer Spielerechner Sinn macht, wird jeder für sich entscheiden müssen. Hier kann nur eine Empfehlung gegeben werden. Für aktuelle Spiele, die häufig in hohen Auflösungen konzipiert werden, sind die Desktop-PCs mit den großen Bildschirmen besser geeignet.

Wer nur wenig Geld hat, der fährt mit dem klassischen Stand-Computer auch besser. Denn ein Notebook mit gleichen Bauteilen kostet nicht unerheblich mehr. Es gibt jedoch Nischen, für die sich eine Anschaffung lohnt. Ältere Spiele können unterwegs mit preisgünstigen Modellen ausgeführt werden.

Für neue Games muss auf eine große Darstellung verzichtet werden. Auch die Rechenleistung und damit die Einstellungen sind wahrscheinlich verringert oder erreichen gegen einen enormen Aufpreis Normalniveau. Wer mit diesen Bedingungen leben kann, der wird mit seinem Gaming Laptop viel Spaß haben.