Gaming Maus Test: Beste Eingabegeräte für Spieler

Der Gaming Maus Test beleuchtet die kompetenten Eingabegeräte für Spieler. Schneller Zugriff, viele Tasten, ein Mausrad, die ergonomische Form und eine schnelle Reaktion werden bestenfalls vereint. Bei schnellen Computerspielen, gegen echte Gegner, macht eine gute Computermaus bisweilen den Unterschied aus.

Allerdings kann die „Mouse“ nicht nur auf das Gaming bezogen betrachtet werden. Immerhin ist sie auch bei Multimedia-Anwendungen, im Internet oder während der Benutzung von Schreibprogrammen in Gebrauch. Diese Aspekte spielen jedoch eine untergeordnete Rolle. Nachfolgend werden die besten Gaming Mäuse der unterschiedlichen Anbieter vorgestellt.

Gaming Maus Test: Beste Mäuse der Markenhersteller

Die beste Gaming Maus vereint ein elegantes Aussehen, mit einer zielgerichteten Steuerung. Wichtig für ausgedehnte Spielsitzungen ist zudem die Ergonomie. Preislich gibt es eine gewisse Bandbreite. Generell bewegen sich die Produkte aber auf einem erschwinglichen Niveau.

Logitech:

Wahrscheinlich die bekannteste Marke für Computermäuse zum Spielen am PC. Eine große Auswahl ist zu finden. Darunter einige der führenden Exemplare. Zwei Varianten werden in der nachfolgenden Tabelle vorgestellt.

G402 Hyperion Fury FPS Gaming Maus (USB) G502 Proteus Spectrum RGB Tunable Gaming-Maus
Logitech-Gaming-Maus Logitech-G502-Proteus-Core
  • Fusion Engine-Sensor: > 420 IPS (ultra schnell)
  • 8 programmierbare Tasten
  • 4 Empfindlichkeitsstufen
  • Reibungsarme Füße
  • 32-Bit-Arm-Prozessor
  • Komfort-Form mit Leichtbaumaterial
  • Strukturierte Griffflächen
  • Konfigurierbare RGB-Beleuchtung mit bis zu 16,8 Millionen Farben
  • Optischer Sensor: 12.000 DPI
  • Ausbalancierung mit Gewichten
  • Anpassung des Eingabegeräts an die Spieloberfläche
  • 11 frei belegbare Tasten
  • DPI-Wechsel während des Spielens

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

Mad Catz:

Bei der „verrückten Katze“ muss oftmals zunächst zweimal geschaut werden, um eine Mouse zu erkennen. Das Design wird technikbegeisterte User ohne Frage ansprechen. Allerdings kommt das Unternehmen nicht ganz so gut weg, wie die Referenzmarken.

M.M.O. 7 Gaming Maus für PC und MAC R.A.T.3 Gaming Maus
Mad-Catz-MMO-7-Gaming-Maus Mad-Catz-RAT3
  • Vier Farbkombinationen
  • „Ultimative Waffe“ für M.M.O.-Gamer
  • 5D-Schalter (fünf Befehle mit nur einem Knopf)
  • Makros und Programmierbarkeit
  • World of Warcraft Plugin
  • Mitgelieferte Software
  • Anpassbare Hintergrundbeleuchtung
  • Action-Lock Tasten
  • Anpassbares Gewichtssystem
  • Austauschbare Griffe
  • Optischer Sensor mit max. 3.500 DPI
  • 3 nach Wahl belegbare Knöpfe
  • Präzisionsgeschwindigkeit zum Anpassen
  • USB-Anschluss vergoldet
  • Profile erstellen

 

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

Sharkoon:

Wer preiswerte Mäuse zum Spielen sucht, der wird bei dieser Marke fündig. Die durchschnittliche Zufriedenheit ist durchaus beachtlich. Das Design ist ansprechend. Für den günstigen Preis sind einige, nette Features implementiert.

Drakonia Black Gaming Laser Maus FireGlider Optical
Sharkoon-Drakonia-Gaming-Laser-Maus Sharkoon-FireGlider
  • 11 Programmierbare Tasten
  • 4-Wege-Scrollrad
  • Benutzerprofile via internen Speicher
  • Weight-Tuning-System
  • Ersatz-Slides
  • Transporttasche
  • LED-Anzeige für DPI-Zahl
  • Gummierte Oberfläche
  • Sensor mit maximal 3.000 DPI
  • 7 Druckknöpfe (5 zum Programmieren)
  • Makro-Befehle über OnBoard-Datenspeicher verfügbar
  • Gewichtsmodifikation
  • Ersatzteile werden mitgeliefert
  • Tragetasche
  • 5 G Beschleunigung
  • Spezielle Griffflächen

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

Roccat:

Eine nette Auswahl von Modellen in einem gemäßigten Preisniveau steht für den Kunden bereit. Das Design ist nicht außergewöhnlich, passt sich aber dennoch perfekt an die Hand an und vor den Gaming-PC ein.

Tyon All Action Multi-Button Gaming Laser-Maus Kova – Pure Performance
Roccat-Roc-11-850-Tyon-All Roccat-Roc-11-502-Kova-Pure
  • Präziser Pro Aim Lasersensor mit max. 8.200 DPI
  • X-Celerator (analoger Daumenschalter)
  • Fin Switch für instinktive Steuerung
  • 14 programmierfähige Mausbuttons!
  • Solides 2D Mausrad
  • Schnelles Makromanagement
  • Design: ergonomisch
  • 30G Beschleunigung
  • In Schwarz und Weiß verfügbar
  • Pro-Optic-Sensor mit bis zu 7.000 DPI
  • 32-bit ARM MCU onBoard Speicherplatz
  • 12 in der Belegung freie Tasten
  • 2D Titan Wheel
  • Form für die linke und rechte Hand optimiert
  • 16,8 Millionen Multicolor Farbspektrum
  • Doppelte Mausknöpfe
  • 20G Beschleuniger
  • In hell und dunkel bereitgestellt

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

SteelSeries:

Die Mauspads der Firma sind überaus geschätzt. Folglich werden auch Mäuse zum Kauf angeboten. Einige widmen sich hierbei dem Gaming-Sektor. Preislich sind diese im Mittelfeld anzuordnen. Zumindest die Farbgebung ist hierbei nicht gewöhnlich.

Rival Optical Sensei Laser
SteelSeries-Rival-Optical-Gaming-Maus SteelSeries-Fnatic-Gaming-Maus
  • Vier Farben zur Auswahl
  • 6 Buttons zur Programmierung
  • 2-Zonen Farbdarstellung
  • Rechtshändermaus
  • Austauschbares Namensschild
  • Fortgeschrittener optischer Sensor von 50 bis 6.500 CPI
  • Ergonomische Tasten
  • In Silber und Schwarz-Orange
  • „Power eines Pentium Computers“
  • Anpassungsfähig (integriertes Menü)
  • Beidhändige Form
  • 32-Bit ARM Prozessor
  • Anpassbare Anhebedistanz
  • Exakte Steuerung dank verbessertem Zielen
  • Drei Beleuchtungszonen

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

Patuoxun:

Diese Marke vereint ein extravagantes Design mit preiswerten Kosten. Aktuell kostet nur ein Modell über 20 Euro. Die Bewertungen sind positiv, wobei sich das Feedback auch häufig auf die geringen Ausgaben bezieht.

5500 DPI Wired Gaming Maus Thunderbird
Topop-Mouse Patuoxun-Thunderbird-11
  • Beleuchtung (wechselnd oder fest eingestellt)
  • Max DPI: 3.200
  • Ergonomische Gestaltung
  • Sieben Tasten mit Scrollrad
  • Inklusive Maus-Pad
  • USB-Kabel: 1,5 Meter
  • 11 programmierbare Tasten
  • 5-Modus Lichtemittierende Diode Indikator (Gelb, Grün, Blau, Rot und Violett)
  • 8 Abnehmbare Stückgewichte
  • Firepower-Button (Dreifachschuss)
  • Benutzerschnittstelleneinstellung
  • Umschaltbare Abfragerate
  • DPI von 100 bis 4.000

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

Speedlink:

Die Anzahl der verfügbaren Mäuse ist eher gering gehalten. Die Farben Schwarz und Rot dominieren. Die Gestaltung ist dem Gaming-Sektor angemessen. Preislich sind die Produkte erschwinglich. Es herrscht eine große Kundenzufriedenheit, welche auch in Abhängigkeit der Kosten betrachtet werden muss.

Kudos Z-9 Core Gaming Maus Decus Core
Speedlink-Kudos-Z-9-Core Speedlink-Decus-Core
  • Konfigurations-App
  • Laser-Sensor von 50 bis 8.200 dpi
  • 9 Tasten (programmierbar)
  • 4-Wege Rad
  • Verzögerungsfreie Übertragung
  • Perfekte Ergonomie
  • Einstellbare Farben
  • Daumenablage für Rechtsbegabte
  • 7 zu programmierende Tasten
  • Lichtapplikationen
  • Lasersensor mit 400 bis 5.000 dpi
  • Rapid-Fire-Knopf
  • Makro-Editor
  • 5 Profileinstellungen verfügbar
  • Interner Profilspeicher
  • Wählbare USB-Polling-Rate

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

Razer:

Neben Logitech vielleicht der bekannteste Name bezüglich Gaming Mouses. Die Auswahl ist groß und reicht von schlicht und schwarz, bis hin zu farbenfroh und vielfältig. An Funktionen wird zumeist nicht gespart. Der Preis bewegt sich daher auch im gehobenen Sektor.

Naga Hex MOBA Gaming Maus Naga für Rechts- oder Linkshänder
Razer-Naga-Hex-Gaming-Maus Razer-Naga-2014-MMO
  • 6 mechanische Daumentasten optimiert für MOBA-Games und Action-RPGs
  • Hochleistungstasten für bis zu 250 Klicks in der Minute
  • Lebensdauer: 10 Millionen Tastenanschläge
  • Razor Synapse: Aktualisiert Treiber und Firmware selbstständig
  • 11 frei zu belegende Tasten
  • Ergon. Design
  • 5.600 DPI
  • 1.000 Hz Ultrapolling (Reaktionszeit: 1ms)
  • Auswählbar für Rechts- oder Linkshand
  • 12er Daumentastenfeld
  • In-Game MMO-Konfigurator
  • Präzisionsergonomie
  • Synapse 2.0
  • 8.200 DPI 4G Laser-Sensor
  • ARM 32-bit Prozessor
  • Hyperresponse-Tasten
  • Unbegrenzte Nutzerprofile
  • Insgesamt 19 belegbare Tasten
  • Klick- und kippbares Scrollrad
  • 2,1 Meter langes, geflochtenes Faserkabel
  • Abmessungen: 119 x 75 x 43 mm

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

Havit:

Kostengünstige Mäuse können bei diesem Anbieter erworben werden. Für den „low-budget“ Preis werden diverse Einstellmöglichkeiten offeriert. Es ist eine überschaubare Anzahl von Produkten im Angebot. Die aktuellen Top-Modelle werden nachfolgend vorgestellt.

HV-MS732 500-4000 DPI HV-MS728 Programmierbare Lasermaus
Havit-HV-MS732 Havit-HV-MS728
  • In Schwarz und Blau
  • Bis zu 4.000 dpi
  • 20G Beschleunigung
  • 8 programmfähige Tasten
  • 5 speicherbare Profile
  • Gewichtsveränderung (8 Teile mit je 24 Gramm)
  • Lebensdauer: ca. 5 Millionen Tastenklicks
  • Einstellungssoftware für Tastenkombis
  • Vergoldete USB-Verbindung
  • Entwickelt für Strategiespiele, Shooter und Online-Rollenspiele
  • Wechselnde Hintergrundbeleuchtung
  • Bis zu 8.200 DPI (einstellbar)
  • 12.000 FPS; 1.000 Hz Abfragerate
  • 30G Beschleunigung
  • Programmierung via Treibersoftware
  • Avago Game-Engine
  • Farbindikator
  • 10 Scrollgeschwindigkeiten
  • Größe: 127 x 63 x 42 mm

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

VicTsing:

Diese Marke wird vielen Lesern kein Begriff sein. Wer jedoch ein preisgünstiges Angebot sucht, ist hier richtig. Die vielen Bewertungen gehen auch darauf zurück, dass viele Eingabegeräte über eine Seite vermarktet werden. Wenige Käufer klagen über eine geringe Haltbarkeit, was beim günstigen Preis durchaus zu verschmerzen wäre.

Zelotes USB Wired 2.4G Wireless Gaming Mouse
VicTsing-Zelotes-Gaming-Maus VicTsing-2.4G-Wireless
  • 6-Gang DPI Einstellung (max. 9.200)
  • Einfache Lagerung für den Laptop
  • Cursor-Geschwindigkeit bis 60ln/s
  • Memory-Funktion (eingebauter Speicher)
  • 13 Licht-Modi
  • 6.666 FPS
  • Handbuch inbegriffen
  • 7 Tasten
  • Verstellbare DPI-Werte bis 4.800
  • Abfragerate: 125 oder 250 Hz
  • Erhöhter Arbeitsabstand von bis zu 10 Metern
  • Ein- und Ausschalter für Light-emitting diode Licht
  • Lange Zeit ermüdungsfreier Einsatz

 

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

CSL-Computer:

Egal ob Hersteller oder Anbieter, hier werden einige Mäuse geboten, die über ein stylisches Aussehen verfügen. Preislich werden die Computermäuse sehr günstig verkauft. Die Nutzer sind durchweg zufrieden.

Scorpion USB Copper Maus Fusion Gaming
CSL-Scorpion-USB-Wired CSL-Maus-Futuristisches-Design
  • Höchste Präzision und hoher Komfort
  • 2.400 DPI-Sensor (unterschiedliche Abtastraten)
  • 6 Tasten
  • Vergoldete Stecker
  • Vertikales Scrollrad
  • Edles Design
  • Ergonomische Maus mit Daumenablage
  • Farbdesign: Weiß und Schwarz
  • Bis zu 4.000 DPI
  • Flüssige Mauszeigersteuerung
  • 5 schnell zu erreichende Knöpfe
  • Treiberlose Installation

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

Lioncast und Kingtop:

Diese beiden Hersteller werden in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst. Beide haben eigentlich nur eine Gaming Maus, welche sich vorzustellen lohnt. Vom Design und den Features ist Lioncast unserer Meinung nach der Sieger im direkten Vergleich.

LM30 MMO-Maus Pro Gamer Maus
Lioncast-Gaming-MMO-Maus KingTop-Gaming-Maus-Pro
  • Scrollrad
  • Licht-Effekte
  • Software für Tastaturbelegung
  • Gesondert für RPGs und MMOs optimiert
  • 16.400 DPI!
  • Weight Tuning System
  • 12 belegbare Tasten
  • Fünf Benutzerprofile
  • Langlebige Switches
  • 4.000DPI
  • 12 Tasten zur freien Belegung
  • Handliches Design
  • 8 Gewichtssteine
  • Bedienungsanleitung (Deutsch und Englisch)
  • 7 Farben Zirkularatmung
  • Beschleunigung 24G
  • Fußpad im Lieferumfang

Jetzt Informieren

Jetzt Informieren

 

Einige Firmen, wie Koolertron, bieten Gaming Mäuse nur in Kombination mit Gaming Tastaturen an. Die obige Auflistung enthält eine große Anzahl von Eingabegeräten. Es sind sowohl Produkte im gehobenen Preissektor aufgeführt, die aufgrund ihrer Qualität eine (höchstwahrscheinlich) länger Lebensdauer vorweisen, als auch kostengünstige Modelle, wo die Robustheit bisweilen weniger wichtig ist.

Gewichtung: Features einer guten Gaming Maus

Ist eine Gaming Maus überhaupt sinnvoll? Auch wenn einige Spieler den Nutzen auf den ersten Blick nicht sehen, kann eine Spielemaus für Gamer Sinn machen. In der Branche des „E-Sports“ oder bei Shootern, wo schon eine Millisekunde über Erfolg oder Misserfolg entscheiden kann, ist jeder Vorteil entscheidend.

  • Dpi-Zahl (Dots per Inch): Hier wird die Auflösung der Maus beschreiben. Bestenfalls ist diese justierbar. Sie beschreibt die Reaktionsgeschwindigkeit beim Gleiten des Geräts über das Mousepad. Somit wird hier die Geschwindigkeit gesteuert.
  • Maustasten: Eine klassische Maus verfügt über zwei Tasten. Beim Gaming werden jedoch zusätzliche Befehle benötigt. Je mehr Tasten und desto individueller diese belegt werden können, desto besser. Früher wurde viel mit einem Joystick gespielt. Diese kommen bisweilen auch mit einer Vielzahl von Knöpfen daher.
  • Mausrad: Eine Gaming-Maus ohne Rad? Kaum vorstellbar! Über das „Drehkreuz“ können Waffen gewechselt, Gebäude gedreht und Fähigkeiten durchgeschaltet werden. Die Kamera wird heran oder hinaus gezoomt. Zudem fungiert es als zusätzlicher Druckknopf.
  • Gewichte: Professionelle Produkte können mit Gewichten beschwert oder wieder leichter gemacht werden. So kann der Player das Gerät optimal an die Bedürfnisse der eigenen Hand anpassen.
  • Hochwertige Unterseite: Die flache Seite der Maus muss reibungslos über den Untergrund gleiten. Er darf keinen Schmutz aufnehmen, was die Steuerung negativ beeinträchtigen würde. Die Kugelmaus ist diesbezüglich praktisch tot. Optische Geräte und Laser-Mäuse sind hauptsächlich in Betrieb. Bestenfalls ist die Unterseite beschichtet, damit kein Mauspad benötigt wird.
  • Atmungsaktive Oberfläche: Das obige Material ist zumeist aus Kunststoff gearbeitet, welches eine Schweißbildung verhindert. Ansonsten könnte der Gamer exakt im wichtigen Moment abrutschen oder einen Druckknopf nicht korrekt treffen.
  • Software: Eine mitgelieferte Software erlaubt das Anlegen von Makro-Befehlen. Hierbei handelt es sich um kombinierte Befehle, welche auf einen Knopfdrück gebündelt werden. Erlaubt das Programm unterschiedliche Profile, so können diese für diverse Games vordefiniert werden.
  • Design: Dieses Element ist für das eigentliche Spielerlebnis nicht wichtig. Dennoch haben sich innovative Gestaltungsmerkmale durchgesetzt. Dabei kann es sich um Aufdrucke, das Aussehen generell oder eine Beleuchtung (Lichtemittierende Diode)

Gaming Mäuse müssen nicht immer im dreistelligen Euro-Betrag erworben werden. Gerade für den Hobby-Gamer gibt es auch kostengünstige Varianten, die Eingangs vorgestellt worden sind. Wer das Eingabegerät zudem für andere Anwendungen nutzt, profitiert auch von Multimedia-Tasten (z.B. Vorwärts und Zurück).

Linkshänder Gaming Maus: Gibt es separate Produkte auf dem Markt?

Statistisch sind zehn bis 15 Prozent der Bevölkerung linksbegabt. Würden Kinder nicht ihre Eltern imitieren und bisweilen sogar umerzogen werden, gehen Theorien von einer höheren Prozentzahl aus. Bis zur Hälfte der Bevölkerung könnte in diesem Sinne linksveranlagt sein. Somit ergibt sich auch ein Markt für die linkshändige Gaming Maus.

Grundsätzlich müssen beim Kauf zwei Mouse-Typen unterschieden werden. Die einen werden separat für „Linkspfoten“ gefertigt. Die Ausrichtung zum klassischen Eingabegerät ist gespiegelt. So sind die zusätzlichen Knöpfe an der anderen Seite. Gleiches gilt für eine eventuelle Einbuchtung für den Daumen. Selbst die linke und rechte Taste sind in ihrem Klickverhalten meist vertauscht. Dies kann aber auch über eine Windows Einstellung geändert werden.

Andere Produkte sind für Links- und Rechtshänder geeignet. Dies ist mit zwei Varianten möglich. Einerseits kann eine symmetrische Gestaltung, wo sich beide Seiten spiegeln, vorgenommen werden. Weiterhin ist eine Gestaltung möglich, wo diverse Aluminium-Plättchen an einer Seite entfernt werden können, um die Gaming Maus für „Links- und Rechtspfoten“ angenehm zu gestalten.

Wegen des kleinen Marktes sind viele Hersteller vor der Fertigung einer gesonderten Maus für die linkshändige Bevölkerung zurückgeschreckt. Inzwischen können Käufer zwischen einer Maus mit symmetrischem Design und Spezialanfertigungen wählen. Die Auswahl hält zwar nicht mit dem Produktangebot für rechtsveranlagte Hände mit, ist aber mehr als ausreichend.

Funkmaus oder Kabelgebunden: Was ist für Gamer besser geeignet?

Oftmals fällt die Entscheidung zwischen einer Maus mit Funkverbindung und einer Kabelmaus. Die Unterschiede und jeweiligen Vorzüge und Nachteile sollen in der folgenden Tabelle zusammengefasst werden.

  Kabelgebunden Funk
Flexibilität Das Kabel kann ein Hindernis darstellen. Bei mobilen Geräten ist die Schnur häufig im Weg. Der Laptop profitiert von der schnurlosen Verbindung. Beim herkömmlichen Gaming PC ist es kaum mehr als ein Gimmick.
Reaktionszeit Schnell, schneller, kabelgebunden. Die Reaktion wird nirgend zügiger übertragen als via Schnur. Gaming Mäuse halten die Funkverbindung durchgängig aufrecht. So werden Verzögerungen bestmöglich vermieden. Dennoch kann es zu sogenannten Input-Lags kommen.
Batterie Ist nicht erforderlich. Das Produkt bezieht den Strom via USB-Verbindung vom Rechner Um den Kontakt herzustellen wird Energie benötigt. Damit diese nicht während des Spielens ausgeht, müssen Batterien regelmäßig gewechselt werden. Eine Alternative ist die Docking Station.
Gewicht Die Kabelmaus ist zumeist leichter. Die Funkmaus wiegt mehr, was nicht unbedingt ein Nachteil ist.
Kosten Produkte mit Schnur sind günstiger, da weniger Technik verbaut werden muss. Funkmäuse kosten ungefähr ein Viertel mehr. Dies spielt bei den generell günstigen Preisen jedoch eine untergeordnete Rolle.

 

Eine kompetente Funkmaus sollte in der Response Time inzwischen an die kabelgebundene Variante heranreichen. Allerdings bleibt die Ungewissheit, ob nicht doch im entscheidenden Moment die Millisekunde Genauigkeit fehlt. In „Zocker-Kreisen“ gilt die Kabelmaus als einzige Variante für das Gaming. Dieser Meinung würden wir uns anschließen.

Allerdings können Ausnahmen erwähnt werden. Wer Spiele ausführt, die nicht auf Geschwindigkeit und Genauigkeit basieren, der kann gerne von der größeren Flexibilität der Funkmaus profitieren. Auch bei Nutzung eines Gaming Laptops ist es sinnvoll die Freiheit ohne Kabel wahrzunehmen.

  • Achtung: Eine Bluetooth-Maus stellt die Verbindung zum PC über das WLAN her. Hier wird kein USB-Slot wie bei der Funkmaus verwendet. Dies kann gerade beim Notebook, wo weniger Steckplätze vorhanden sind, entscheidend sein. Das Endgerät muss natürlich Bluetooth fähig sein.

Sind die Trackball- oder Vertikale-Maus eine Alternative?

Die Vertikale Maus soll die Sehnen schonen und ergonomisches Arbeiten ermöglichen. Aber ist sie als Gaming-Produkt zu gebrauchen? Wer schnelle, auf Präzision und Geschwindigkeit basierende PC-Spiele verwendet, der ist mit der klassischen Maus besser dabei. Allerdings gibt es auch vertikale Mäuse, die über eine Vielzahl von programmierbaren Tasten verfügen. Diese werden nicht gesondert für Spiele ausgeschrieben. Den Herstellern ist wichtiger darauf hinzuweisen, dass diese Produkte gegen den Tennisarm, in modernen Zeiten auch Mausarm genannt, helfen. Das vertikale Eingabegerät führt zu einer natürlicheren Hand- und Armhaltung. Sie ist das das Gegenstück zur ergonomischen Tastatur, wo die Seiten für die linke und rechte Hand leicht angewinkelt zu bedienen sind.

Die Trackball-Maus soll den Arm entlasten. Denn über den eingebauten Ball kann der Cursor gesteuert werden, ohne eine ausladende Bewegung ausführen zu müssen. Die Steuerung wird mit dem Daumen vorgenommen. Geräte können mit Trackball und Mausbuttons, aber auch nur mit Ball erworben werden. Auf ein Mauspad kann verzichtet werden, da das Produkt nicht geschoben werden muss. Karpaltunnelsyndrom und Sehnenscheidenentzündung werden dank der Trackball-Mouse kaum mehr auftreten. Zudem ist der Platzbedarf geringer, da ein Verschieben nicht nötig ist. Wer ein wenig übt, kann eine größere Genauigkeit als bei der herkömmlichen Maus erreichen. Dafür sind 360 Grad Drehungen, wie bei Shootern nötig, nur schwer durchzuführen. Eine gewisse Einarbeitungszeit, um den notwendigen Skill (Fähigkeit) zu erwerben, ist immer einzuplanen.

  • Fazit: Die Vertikale Maus ist für Spiele mit vielen Klicks, die nicht auf Geschwindigkeit und Präzision basiere, bestens geeignet. Ein Fußballmanager wäre ein gutes Beispiel. Bei einem „Real Time Strategy Game“ (RTS) könnte der Trackball zum Einsatz kommen. Genauigkeit ist hier notwendig, schnelle Drehungen jedoch nicht. Alternativ können diese entlastenden Eingabegeräte auch jenseits der Spiele, sprich zusätzlich zum Gaming-Produkt, eingesetzt werden.

Gaming Maus: Alle Vorteile auf einen Blick!

Zum Abschluss soll noch in Kürze aufgeführt werden, warum eine gesonderte Mouse für Computerspiele sinnvoll ist.

  • Reaktionszeit: Diese ist bei schnellen Games wichtig. Entsprechende Geräte sind optimiert oder können in ihrer DPI-Zahl sogar angepasst werden.
  • Ergonomie: Für das Gaming werden die „Nager“ optimiert. Dies beginnt bei der Handhabung und endet beim Design. Eine optimale Maus wird die Hand unterstützen, so dass auch längere Sessions nicht zu Schmerzen oder Empfindlichkeiten in der Hand führen.
  • Design: Viele Gamer schätzen LED-Highlights. Diverse Mäuse sind beleuchtet und verleihen dem Zocken so das gewisse Etwas.
  • Tasten: Die Anzahl der Eingabetasten wird erhöht, um dem Spieler die volle Kontrolle zu erlauben. Makro erweitern die Palette an Möglichkeiten noch.
  • Preis: Die Kosten für ein qualitatives Gerät sind im Durchschnitt sehr günstig. Nur die High-End Produkte der Markenhersteller verursachen dreistellige Ausgaben.

Die perfekte Gaming Maus schmiegt sich an die Hand des Benutzers und erlaubt ihm eine umfassende Kontrolle über all seine Games.